KlickDieSpende.de - Der Spendenklick im Internet   WWF   Greenpeace   Plan international   SOS-Kinderdorf
    
   


  

Das sagt die Presse über KlickDieSpende.de

Fernsehsender NBC - Computersendung GIGA (09.11.2000)          

Am 09.11.2000 wurde KlickDieSpende.de live beim Fernsehsender NBC in der Computersendung GIGA vorgestellt.

"Unglaublich aber wahr, und total effektiv. Ein Klick spendet Geld... Hier könnt Ihr Gutes tun, indem Ihr einfach nur klickt...
...wie ich finde aber recht unkompliziert. Alles was Ihr tun müßt, ist rechter oder linker Hand einmal kurz bewegen und schon wißt Ihr, Ihr habt zumindest im Kleinen ein bißchen was Gutes getan."

www.GIGA.de



nonprofit.de (07.01.2001)                                                            

nonprofit.de - die Informationsseiten für Vereine und Verbände im deutschen Web stellte KlickDieSpende.de in ihren News vor.

Hier ein Auszug aus dem Text:

"...werden pro Klick 19 bis 37 Pfennige von den Werbepartnern vergütet. Lediglich die Kosten für das Hosting werden anteilmäßig am Spendenaufkommen in Abzug gebracht...
   Ziel der Initiatoren sind 1.000 Sitebesucher pro Tag womit etwa 10.000 Mark Spenden monatlich generiert werden sollen."

www.nonprofit.de



PC-MAGAZIN Newsletter (01.02.2001)                                               

In der Ausgabe der "PC Magazin News" vom 01.02.2001 wurde KlickDieSpende.de ausführlich in der Rubrik "Internet-tes" empfohlen.

Hier ein Auszug aus dem Newstext:

"Jeder von uns möchte Gutes tun. Das ist nun mit einem einzigen Mausklick im Internet möglich, ohne dafür selbst einen Pfennig Geld auszugeben. ...Auf diese Weise kann jeder Internet-Nutzer auf einfache Weise Geld "spenden lassen". "



bsm-Newsletter (1/2001)                                                                  

In der Zeitschrift "bsm-Newsletter" von der Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialmarketing (BSM) - Deutscher Fundraising Verband e.V. wurde über KlickDieSpende.de berichtet

Hier ein Auszug aus dem Text:

"Werbung im Internet wird auf verschiedenen Wegen bezahlt. Eine der Möglichkeiten ist, die Klicks in Werbebanner zu vergüten. ...Wer die Website aufruft, kann einer Organisation durch Klick auf eines der angebotenen Werbebanner zwischen neunzehn und siebenunddreißig Pfennigen pro Klick spenden..."

Hier geht's zur Homepage vom bsm



COMPUTER & CO (03/2001)                                                            

COMPUTER & CO, Ihr Zeitungsmagazin für das digitale Leben schrieb folgendes über uns:

"Statt dem eigenen Geldbeutel profitieren bei www.KlickDieSpende.de gemeinnützige Organisationen von Werbebannern. Für jeden Besucher der Seite, der einen der vier Banner von Firmen anklickt, erhalten Greenpeace, Plan International, WWF oder die SOS-Kinderdörfer zwischen 19 und 37 Pfennige."

Hier geht's zur Homepage von COMPUTER & CO



Radiosender des NDR 'N-Joy Radio' (03.05.2001)                    

Am 03.Mai 2001 wurde KlickDieSpende.de in der Sendung 'NetR@dio' des Radiosenders 'N-Joy Radio' vorgestellt.

"Mit jedem Klick klingelt es bei gemeinnützigen Organisationen in der Kasse. Auf www.KlickDieSpende.de sind mehrere Werbebanner plaziert. Sobald ein User zu einen der Sponsoren weitersurft, bekommen Hilfsorganisationen zwischen 19 und 37 Pfennige...
Die Spenden fließen zu Greenpeace, Plan International, SOS Kinderdorf und World Wide Fund. Bei www.KlickDieSpende.de erfährt der User auch, welches Projekt er genau unterstützt...
Bei www.KlickDieSpende.de ist für einen Mailtipp an Freunde und Bekannte schon alles vorbeitet."

Hier geht's zur Homepage von N-Joy



RSH - Radio Schleswig-Holstein (21.08.2001)                                        

Am 21.08.2001 wurde KlickDieSpende beim Radiosender RSH als Webtipp des Tages vorgestellt:

"Spenden ohne Geld ausgeben
Unglaublich, aber wahr: Mit einem einzigen Mausklick kann man jetzt auf einer Website Geld spenden, ohne wirklich selbst Geld auszugeben. Auf einer Website kann man verschiedene Werbebanner anklicken und durch einen Klick an einen Sponsoren weitersurfen, dadurch erhalten renommierte Hilfsorganisationen wie SOS-Kinderdörfer, Greenpeace oder WWF bis zu 19 PF für den Klick des Besuchers.
   Das Konzept ist aufgegangen, durch einen einfachen Klick kann der Besucher tatsächlich Geld Spenden (lassen). Es besteht sogar die Möglichkeit unter dieser Seite einzusehen, wieviel die Besucher schon zusammen spenden ließen."

Hier geht's zur Homepage von RSH






  www.KlickDieSpende.de back top